A-
A+
 

Der Urknall - die Geburt des Weltalls aus dem Nichts?

Vortrag von Dr. Rainer Beck, MPIfR Bonn

 

Eine der erstaunlichsten Entdeckungen der Astronomie ist die allgemeine Ausdehnung des Weltalls. Zur Beschreibung der Entwicklung des Kosmos wurde das „Standardmodell“ entwickelt, das jedoch zwei geheimnisvolle Kräfte benötigt: die „Dunkle Materie“ und die „Dunkle Energie“ - über beide wissen wir bisher fast nichts.

Der Vortrag hinterfragt daher dieses Standardmodell kritisch und wirft die Frage auf, wie glaubhaft es ist: Gab es einen „Urknall“, also den Beginn von Raum und Zeit? Oder entstand unser Weltall durch den Kollaps eines früheren Universums? Ist unsere Welt gar nur ein kleiner Teil eines viel größeren „Multiversums“?